Jeden dritten Samstag im September ist Weltmüslitag! Dafür nehmen wir aus über 80 Bio-Zutaten die beliebtesten Zutaten des Jahres und mixen ein eigenes Weltmüslitags-Müsli. Außerdem verlosen wir unter allen Teilnehmern unseres Gewinnspiels einen großen Vorrat, um Dein Müsli ein Jahr lang genießen zu können. Wie könntest Du diesen besonderen Tag besser feiern als mit Deinem Lieblingsfrühstück?

Schweizer Müeslifreunde bitte hier lang.

Oder nimm mit Deinem mymuesli-Selfie auf Instagram teil

Du möchtest lieber über Instagram teilnehmen? Dann poste ein Selfie von Dir und Deinem Lieblingsmüsli von mymuesli. Am Gewinnspiel nimmst Du teil, indem Du das Hashtag #weltmüslitag verwendest und @mymuesli auf dem Foto taggst.

#weltmüslitag @liieni
#weltmüslitag @pueppchenx
#weltmüslitag #liieni

Auch in unseren mymuesli-Läden

Nur am Weltmüslitag haben wir etwas ganz Besonderes für Dich – unser Weltmüslitags-Müsli! Das gibt es nur für einen Tag am 17.09.2016 in allen mymuesli-Läden. Ab einem Einkaufswert von 20€ bekommst Du es sogar gratis dazu. Mit knusprigem Crunchy Honey Granola, Dinkelflakes, fruchtigen Apfelstücken und Brombeere schmeckt es einfach unwiderstehlich. Die beliebtesten Zutaten unserer Müslifreunde in einem Mix!

Was ist eigentlich der Weltmüslitag?

Jedes Jahr widmen wir unserem Lieblingsfrühstück einen besonderen Tag, den Weltmüslitag. Zum Weltmüslitag möchten wir Dir erzählen, wo die Geschichte des Müslis seinen Anfang genommen hat. Dafür haben wir die Frühstücksgewohnheiten einiger Müsli-Nationen genauer unter die Lupe genommen.


Die Geschichte des Müslis

Natürlich haben nicht immer Honeyboons, Schoko-Dinkelbällchen und viele andere der mehr als 80 Bio-Zutaten den Weg in die Frühstücksschale gefunden. Dem Mythos nach sind es Hirten im Schweizer Alpenland gewesen, die den Schweizer Arzt Dr. Maximilian Bircher-Benner zu seinem weltberühmten Ur-Bircher-Mues inspiriert haben. Wie sein Müsli-Klassiker die Tür für mehr als 566 Billiarden Müsli-Möglichkeiten öffnete, erfährst Du im Blog. Aber weißt Du auch, welche Zutaten in ein Original-Bircher-Müsli gehören? Lilly verrät es Dir im Video.

Traditionen in den Müsli-Ländern

Schoko, Früchte, Nüsse: Bei der Menge an leckeren Bio-Zutaten fällt die Entscheidung oft nicht leicht. Am besten sollen gleich alle Lieblingszutaten ins Müsli. Aber Halt! Haben sich da ein paar Rosinen versteckt? Geht nicht bei jedem und auch die Schweden verzichten gern auf eine bestimmte Zugabe im Mix. Anders die Müsli-Esser in Österreich und Deutschland: Hier wir passioniert gemixt, ob nun mit Nüssen, Samen, Früchten oder Schokolade. In die Müslischüssel darf so gut wie alles, das zusammenpasst.
Müsli womit?
Gute Frage – mit dem Löffel? Nein, Spaß beiseite. Wir meinen natürlich, was außer Müsli noch in die Schüssel kommt. Kuhmilch, pflanzliche Milch oder gar Fruchtsaft? Manche mögen’s cremig mit Joghurt oder Quark oder auch ganz puristisch mit Wasser. Letzteres wählen eher die Porridge-Fans. Moment! Was ist mit frischen Früchten? Bei so manchem Müslifreund – ob in Wien, München oder Stockholm – sind sie jeden Morgen Pflicht.
Der Müsli-Star
Schwierig, denn bei mymuesli kann sich zum Glück jeder sein Lieblingsmüsli selbst zusammenstellen. Aber bei den Müsli-Klassikern ist uns aufgefallen: Früchte-Müsli liegt weit vorn und auch Knusper-Müsli steht hoch im Kurs. Der Champion bei uns ist ganz klar das Paleo-Kokos-Nuss-Crunchy. Rote Früchte, Kokoschips und ohne Getreide – das lässt nicht nur Verfechter der Steinzeiternährung schwach werden!
Müsli als Snack?
Warum nicht, sagen die Schweizer. Auch die Österreicher genießen Ihr Lieblingsfrühstück gern zur Tea Time. Aber Müsli als Zwischenmahlzeit? Ist ja kein Problem mit unseren praktischen mymuesli2gos. In Deutschland wird Müsli übrigens überwiegend am Morgen gegessen. Es soll aber mehr und mehr Müsli-Fans geben, die das Stück Kuchen am Nachmittag durch eine volle Schale mit Lieblingsmüsli ersetzen.

SÜCHTIG NACH MÜSLI?
Ganz so schlimm ist es zum Glück nicht, aber sie können nicht genug von Müsli haben: unsere westlichen Nachbarn, die Niederlande. Kein Wunder, bei so vielen leckeren Zubereitungsarten. Während die Deutschen, Österreicher und Schweizer Müsli am liebsten unter der Woche frühstücken, entdecken die Holländer die Flocken als Frühstück für jeden Tag.
ZEIT FÜRS FRÜHSTÜCK
Im Durchschnitt frühstückt ein Müsli-Esser zwischen 15 und 20 Minuten. Hektik bricht schon mal bei den Schweizern und den Niederländen aus: Knapp 40% haben es morgens besonders eilig, mehr als 5 bis 10 Minuten sind nicht drin. Rechnet man hoch, gehen die Deutschen im Vergleich als Genießer durch. Ob die Steinzeit-Ernährung früher auch schon so entspannt war?
Rosinen im Müsli?
Hurra, rufen die Niederländer, wenn es um getrocknete Weinbeeren geht! Sie können einfach nicht genug davon bekommen. In der Schweiz und Österreich behält die Rosine knapp die Nase vorn. Und in Deutschland? Da steht es unentschieden. Viele probieren neue Müsli-Kreationen mit exotischen Früchten, Nüssen und Samen. Mancher Müsli-Esser beschwört die Rosine aber auch hierzulande.

Müsli Fun Facts


Unter der Woche essen die Thüringer im Durchschnitt um 7:10 Uhr Müsli. Zeitiger wird in keinem deutschen Bundesland gefrühstückt. Für gutes Müsli steht man eben gern früh auf!
Porridge, der feine Haferbrei, ist fester Bestandteil der Weltraumnahrung von US-Astronauten und wurde von Forschern schon bis an den Nord- und Südpol genommen.
In der Schweiz kennt man zusätzlich zum Frühstück zwei Zwischenmahlzeiten. Das Znüni um 9 Uhr morgens und das Zvieri um 16 Uhr nachmittags. Viele lassen sich dann ein Müsli schmecken.
Der Liedermacher Roland Zoss aus dem schweizerischen Bern hat 2011 ein Lied über die Zutaten im Bircher-Müsli geschrieben. Sollten wir auch mal über unsere 80 Zutaten singen?
Schweden und schokoladiges Müsli? Ein absolutes No-Go. Anders als in Deutschland kennt und liebt man im hohen Norden traditionell Früchte-Müsli. Die Kombination aus Schokolade und Haferflocken stößt bei vielen Schweden auf Unverständnis. Dort ist eher #cleaneating angesagt.
Das Birchermüesli complet ist ein Bircher-Müsli mit Butterbrot und Milchkaffee. Eine wahre Schweizer Spezialität!